Bitte warten...
Home page Über uns Tauchen Partner Touren Video Kontakt
spacer
Regeln

VEREINBARUNG

 

über die Zulassung und Regulierung der Unterwasserfreizeitsaktivitäten innerhalb des Meeresreservat von Baia (NA).

 

 

 

Am dreißigsten Tag des Monats Januar des Jahres zweitausendsieben

 

ZWISCHEN

die Archäologische Behörde von Neapel und Castera, gesetzlich vertreten durch Maria Luisa Nava (nachstehen als die Archäologische Behörde genannt)

 

UND

ATI S.r.l., das Tauchkonsortium Assodiving Flegreum, vertreten durch die Tauchbasis Centro Sub Campi Flegrei (nachstehend als ATI genennat)

 

GEGRÜNDET AUF

den institutionelle Interesse der Archäologischen Behörde (als Verwaltungsbehörde des Unterwasserarchäologieparks Baiae wie ratifiziert durch interministeriellen Dekret am 7. August 2002), um die Sensibilisierung der Öffentlichkeit gegenüber dem Park zu erweitern, und

die Gründung des ATIs, speziell für die Zwecke der Erlangung einer Genehmigung der Archäologische Behörde zur Durchführung von Unterwasserfreizeitaktivitäten im Park

 

FOLGENDE VEREINBARUNGEN UND BEDINGUNGEN SIND GETROFFEN WORDEN:

 

 

 

Artikel 1

Die Bedingungen sind ein integreler Bestandteil des Dokuments.

 

Artikel 2

ATI verpflichtet sich zur Durchführung von Tauchaktivitäten mit einen ausgebildeter Führer für maximal acht Personen pro Tauchgang.

 

Artikel 3

ATI verpflichtet sich zur Durchführung von nicht mehr als fünf Tauchgängen pro Tag für jede der Zonen des Parks.

 

Artikel 4

ATI verpflichtet sich, auf eigene Kosten, einen Ankerpunkt (Bajonanker oder Boje) an jeder der archäologischen Stätten zu installieren und sie von der eigenen Unterwasserarchäologiegruppe der Archäologischen Behörde zu identifizieren zu lassen.

 

Artikel 5

Eintrittsgebühren in den Park kosten €35,00 pro Besuch.

 

Artikel 6

ATI verpflichtet sich die Archäologische Behörde eine Übersicht mit Angabe über die Termine für die Tauchgänge im Park vor dem 5. eines jeden Monats zukommen zu lassen.

 

Artikel 7

ATI verpflichtet sich Genehmigungsgebühren in Höhe von 10% des gesamten Bruttoumsatzes der Archäologischer Behörde auf vierteljährlicher Basis zu zahlen.

 

Artikel 8

ATI verpflichtet sich (durch die Meldung durchgeführter Tauchaktivitäten) die vereinbarte Zahlung innerhalb von fünf Tagen des Folgemonats, also April, Juli, Oktober und Januar zu kommunizieren und zu rechtfertigen.

 

Artikel 9

ATI verpflichtet sich eine Versicherung abzuschließen, um mögliche Schäden abzudecken, die den Besucher bei der Durchführung ihrer Aktivitäten im Park zustoßen könnten. Stempelgebühren und mögliche zusätzliche Kosten sind vom Konzessionär zu tragen.

 

Artikel 10

Die Parteien verpflichten sich die vorliegende Vereinbarung so oft wie nötig zu überarbeiten.

 

Artikel 11

Diese Vereinbarung hat eine Gültigkeit von einem Jahr und darf jedes Jahr erneuet werden.

 

Artikel 12

Diese Vereinbarung verfällt sollte eine der vierteljährlichen Zahlungen von Genehmigungsgebühren für mehr als dreißig Tagen ab dem vereinbarten Termin vorenthalten werden.

 

Artikel 13

Im Streifall ist der Gerichtstand in Neapel.

 

Artikel 14

Diese Vereinbarung ist in dreifacher Originalausfertigung erstellt und, nachdem sie gelesen und bestätigt wurde, wie am obengezeichnetem Tag, Monat und Jahr unterzeichnet.

 

 

 

Das kampanische Konsortium Assodiving Flegreum wurde am 7. August 2007 gegründet.

Die Vereinbarung über die Unterwasseraktivitäten bleibt unverändert.

 





Info: Kontakt
Italiano English Deutsch Espanol

Administrationsbereich